Das Projekt des EWV-Mögledorf

Alle Spenden, die wir erhalten und alle Überschüsse fließen in ein Projekt in Brasilien.

Im trockenen und bettelarmen Nordosten Brasiliens liegen die beiden Bezirke Campo Alegre und Piläo Arcado. Seit vielen Jahren arbeiten in den dortigen Pfarreien Pater Bernhard und Pater Wilhelm, die aus dem Redemptoristenkloster Gars am Inn stammen. Die Arbeit erfolgt nach den Richtlinien der Katholischen Kirche Lateinamerikas, die versucht Glaube und Leben zu verbinden. Schwerpunkte sind neben der Verkündigung der Aufbau von Basisgemeinden, Unerstützung der Ärmsten mit Kleidung, die Bereitstellung von Saatgut nach witterungsbedingten Missernten und Krankenversorgung.

Die Zisternen

Da die Versorgung mit sauberem Trinkwasser als Grundlage eines gesünderen Lebens elementar ist, haben die beiden Pater vor einigen Jahren ein Zisternenprojekt gestartet. Während der Regenzeit wird das Regenwasser in einer unterirdischen Zisterne gesammelt und kann dann während der monatelangen Trockenzeit als sauberes Wasser dort entnommen werden.

Jeweils eine Großfamilie oder einige Familien zusammen müssen sich selbst eine solche Zisterne bauen. Über Spenden werden ihnen die Baumaterialien (ca. 250 Euro je Zisterne) zur Verfügung gestellt. Ein von der Pfarrei angestellter Baufachmann stellt das nötige KnowHow zur Verfügung. Da die Familien die Zisternen selbst bauen müssen, können sie dann auch den Unterhalt der Zisterne selbst in die Hand nehmen.

Spendenkonto für das Brasilienprojekt: Missionshilfe Brasilien e. V.
Sparkasse Neumarkt
IBAN: DE25 7605 2080 0000 0356 00
BIC: BYLADEM1NMA